ReQ+

ReQ+
– Wissenschaftliches Querschnittsprojekt –
Vernetzung, Kommunikation und Transfer

Maßnahmen auf Ebene der Fördermaßnahme zur Unterstützung der Forschungsprojekte

Motivation
Die Fördermaßnahme als Teil der Leitinitiative Zukunftsstadt adressiert die Entwicklung und Umsetzung innovativer Konzepte für mehr Ressourceneffizienz auf der Ebene des Stadtquartiers. Das Querschnittsprojekt unterstützt die beteiligten Verbünde in der Durchführung und im Transfer zukunftsfähiger Lösungen in die kommunale Praxis.

Ziele und Vorgehen
Ein Ziel von ReQ+ ist die inhaltliche Vernetzung der beteiligten Vorhaben, z.B. über die Organisation gemeinsamer Veranstaltungen. Zudem werden Querschnittsthemen von übergreifendem Interesse für die Verbünde in Workshops und Diskussionsrunden aufbereitet. Ein weiteres Ziel ist die Schaffung der Sichtbarkeit in den Außenraum und die Vernetzung mit anderen relevanten Akteuren durch eine zielgruppengerechte Öffentlichkeitsarbeit.

Erwartete Ergebnisse und Transfer
Die Ergebnisse der Verbünde werden zusammengeführt, ausgewertet und deren Beitrag zur deutschen Nachhaltigkeitsstrategie dargestellt. Der Transfer an verschiedene Stakeholdergruppen aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kommunen erfolgt über regionale Angebote und nicht zuletzt über ein Praxisbuch und ein frei zugängliches Schulungsmodul.

Projekttitel
ReQ+ – Wissenschaftliches Querschnittsprojekt zur BMBF-Fördermaßnahme Ressourceneffiziente Stadtquartiere für die Zukunft

Laufzeit
01.12.2018–31.12.2022

Förderkennzeichen
033W100A-B

Fördervolumen
1.299.629 €

Kontakt
Katja Wendler
DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e. V.
069 7564-425
katja.wendler@dechema.de

Verbundpartner
Fraunhofer Institut für Chemische Technologie ICT

Internet
bmbf.ressourceneffiziente-stadtquartiere.de

Twitter
@RE_Stadt

Stand
Mai 2019